Wein zu gegrilltem Fleisch & Co

Unsere Mission während der Fußball WM 2018: den deutschen Fußball-Fans zeigen, dass es zum Grillen eine geschmackvolle Getränke Alternative zum immer gleichen Pilsener gibt. Wer glaubt, dass Bier zwingend serviert werden muss, der glaubt auch, dass deutscher Fußball 1998 auf seinem Höhepunkt war und seit 2018 auf seinem Tiefpunkt ist. In den 90ern war Fußballgucken noch geprägt von Männern vor Röhrenfernsehern und Alu-Bierfässchen aus denen zunächst 5 Gläser Schaum abgezapft werden mussten. Heute sind die Frauen selbstverständlich dabei, Public Viewing allgegenwärtig und auf den Grill kommt die ganze Welt der kulinarischen Vielfalt.

Grilltaugliche Weinpakete

ITALIENISCHE MARINADE „ROSSO“ AUF DUNKLES GRILLFLEISCH

Rezept

Italienische Marinade „Rosso“ für dunkles Grillfleisch

Einfaches Rezept für 6 Personen mit passenden Weinempfehlungen

Wein-Tipps zu dunklem Fleisch mit „Rosso“ Marinade

Schweinesteaks mit Honig-Rotwein Marinade

Rezept

Schweinesteaks mit Honig-Rotwein Marinade

Einfaches Rezept für 6 Personen mit passenden Weinempfehlungen

Wein-Tipps zu Schweinesteaks mit Honig-Rotwein Marinade

Grill-Rezept mit Wein-Tipps

Rezept

Leckere Grillsauce für Putensteaks

Einfaches Rezept mit passenden Weinempfehlungen

Wein-Tipps zu Putensteaks in würziger Weißweinsauce

6 goldene Regeln für Wein-Marinaden

Die richtige Marinade gibt dem Grillfleisch das gewisse Etwas! Dabei leistet der richtige Wein wertvolle Dienste.

1. Grundzutaten für leckere Marinaden

  • Salz darf in keiner Marinade fehlen. Es macht das Fleisch beim Marinieren saftig. In Kombination mit Gewürzen ist Salz der Geschmacksträger Nummer 1.
  • Öl ist das A und O jeder Marinade! Die meisten für Marinaden verwendeten Kräuter und Gewürze entfalten ihren ganzen Geschmack erst, wenn sie in Öl eingelegt werden.
  • Zucker oder Honig verfeinern den Geschmack des Fleisches und sorgen auch für eine besonders leckere braune Kruste beim Grillen.
  • Wein verleiht Grillmarinaden „Tiefe“. Die Säure, der Alkohol und der Restzucker, die er enthält, geben einen besonderen „Pfiff“.

2. Kräuter und Gewürze

Hier gilt: Je mehr Salz, desto mehr Kräuter und Gewürze werden zum geschmacklichen Balance in der Marinade benötigt. Also ruhig verschwenderisch mit Knoblauch, Kräutern und Gewürzen umgehen!

Weine zum Grillen

3. Vor dem Marinieren Löcher in das Fleisch pieksen

Damit die Marinade in das Fleisch einziehen kann, vorher mit einer Gabel Löcher in das Fleisch pieksen oder mit einem Messer leicht anritzen.

4. Fleisch in der Marinade wenden

Das Fleisch von allen Seiten gleichmäßig in der Marinade ziehen lassen. Eine Idee: Fleisch mit Marinade in einen verschließbare Plastiktüte packen und gelegentlich „schleudern“.

5. Fleisch mehrere Stunden marinieren

Je länger das Fleisch in der Marinade zieht, desto besser kann es die Würzstoffe aufnehmen. Also: Mariniertes Fleisch über Nacht ziehen lassen!

6. Fleisch während der Marinierzeit kühlen

Das Fleisch in der Marinade aus hygienischen Gründen unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

  • Käuferschutz
  • Geld-zurück Garantie
  • SSL-Verschlüsselung
  • 14 Tage Rückgaberecht
wine in moderation
X