Faber

Die Faberrebe gehört zu den Neuzüchtungen, die heute bereits als traditionelle Sorte bezeichnet wird. Sie wurde 1929 von Georg Scheu in Alzey gezüchtet und ist eine Kreuzung aus Weißburgunder und Müller-Thurgau. Die Weine präsentieren sich frisch, elegant und fruchtbetont.

Angebote
Kategorien
Geschmacksrichtung
Aroma
Marke
Herkunftsland
Anbauregion
Rebsorte
Weintyp
nach Preis
Stilwerk Welgesheimer Kirchgärtchen
Stilwerk Welgesheimer Kirchgärtchen, Faber, Spätlese, süß
2018 / Deutschland / süß
Sofort lieferbar
Informationen zur Lebensmittel- Kennzeichnung finden Sie hier
Ockenheimer Sankt Rochuskapelle
Ockenheimer Sankt Rochuskapelle, Faberrebe süß
2016 / Deutschland / süß
derzeit nicht verfügbar
Informationen zur Lebensmittel- Kennzeichnung finden Sie hier

Marken