Prosecco

Die Rebsorte „Glera“ hieß bis 2010 „Prosecco“. Ab diesem Datum bezeichnet man „Prosecco“ allerdings nicht mehr eine Rebsorte, sondern eine Herkunft, für die sehr strenge Regeln gelten:
Die Glera-Trauben, die für den Prosecco verwendet werden, dürfen nur aus einem bestimmten, eng gefassten Gebiet stammen und sowohl die Verarbeitung als auch die Abfüllung darf nur in diesem Gebiet stattfinden. Die Abfüllung selbst darf nur in Flaschen aus weißem oder grünem Glas erfolgen.
Durch diese Regelungen wurde ein höheres Qualitätsniveau erreicht und die Wertanmutung des Produktes erheblich gesteigert.

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihrer Auswahl entsprechen.

Marken